Herbert Volwahsen
1906 - 1988

Bildhauer
Über den Künstler

Herbert Volwahsen war einer der anerkannten
figurativen Bildhauer des 20. Jahrhunderts.
Seine Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld
zwischen Ernst Barlach und Henry Moore.
Das Frühwerk der 20er Jahre zeigt eine deutliche
Nähe zum Expressionismus, eine neue Formensprache
findet Volwahsen ab den 50er Jahren in einer
reduzierten Stilisierung der menschlichen Gestalt.
Ein charakteristisches Kennzeichen seiner Skulpturen
ist die innere und äußere Bewegung und Bewegtheit der Figuren.
Sie bringen stets ein Anliegen zum Ausdruck und zeigen
in Ihrer Dynamik die Auseinandersetzung mit dem Ausdruckstanz.

Seine Plastiken unter freiem Himmel im öffentlichen Raum und
in Museen sowie seine Einzelausstellungen und Beteiligung an
Gruppenausstellungen in Deutschland und im Ausland
(Niederlande, USA, Italien, Peru, Ägypten u. a.) machten sein Œuvre weltweit bekannt.
Geehrt wurde er mit zahlreichen Preisen.

Auszeichnungen

1933 Illgen - Kunstpreis des Sächsischen Regierung
1952 Kunstpreis der Stadt Köln
1979 Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen